deutsch english

Heinrich Waderé

Kolmar 1865 -
München 1950


Der Bildhauer Heinrich Waderé wird am 2. Juli 1865 in Colmar (Elsass) geboren. Nach seiner Lehre in einer Schnitzerwerkstatt studiert Heinrich Waderé bei Eberle an der Akademie der Bildenden Künste in München.
1900 wird Waderé zum Professor für figurale Bildhauerei an der Akademie für Angewandte Kunst in München berufen. In dieser Zeit hält er eine enge Verbindung zur Schnitzerschule in Oberammergau. Waderé wird bekannt mit seinen für vielfache Anlässe geschaffenen Medaillen und Denkmälern, so z.B. dem "Richard Wagner Denkmal" am Prinzregentenplatz in München (1913), und wird mit seiner plastischen Arbeit ein geachtetes Mitglied der Münchner Schule.
Heinrich Waderé stirbt am 27. Februar 1950 in München.


Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GROSSE NAMEN
Emil Nolde - Schweizer Berglandschaft im Winter
Emil Nolde
"Schweizer Berglandschaft im Winter"
70.000 €
Detailansicht

Emil Nolde - Mädchenbildnis Johanna Schiefler
Emil Nolde
"Mädchenbildnis Johanna Schiefler"
70.000 €
Detailansicht


Leo Putz
"Porträt Veronika Kirmaier im Schleissheimer Garten"
50.000 €
Detailansicht


Auguste Herbin
"Azalées"
40.000 €
Detailansicht

Peder (Peder Mørk Mønsted) Mönsted - Wintersonne im Engadin
Peder (Peder Mørk Mønsted) Mönsted
"Wintersonne im Engadin"
40.000 €
Detailansicht

Josef von Brandt - Standartenreiter auf dem Schlachtfeld
Josef von Brandt
"Standartenreiter auf dem Schlachtfeld"
30.000 €
Detailansicht


Henri Lebasque
"La danse (étude)"
30.000 €
Detailansicht


Karl Hagemeister
"Kemnitzer Heide"
25.000 €
Detailansicht