deutsch english

Heinrich Waderé

Kolmar 1865 -
München 1950


Der Bildhauer Heinrich Waderé wird am 2. Juli 1865 in Colmar (Elsass) geboren. Nach seiner Lehre in einer Schnitzerwerkstatt studiert Heinrich Waderé bei Eberle an der Akademie der Bildenden Künste in München.
1900 wird Waderé zum Professor für figurale Bildhauerei an der Akademie für Angewandte Kunst in München berufen. In dieser Zeit hält er eine enge Verbindung zur Schnitzerschule in Oberammergau. Waderé wird bekannt mit seinen für vielfache Anlässe geschaffenen Medaillen und Denkmälern, so z.B. dem "Richard Wagner Denkmal" am Prinzregentenplatz in München (1913), und wird mit seiner plastischen Arbeit ein geachtetes Mitglied der Münchner Schule.
Heinrich Waderé stirbt am 27. Februar 1950 in München.


Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GROSSE NAMEN
Erich Heckel - Knabe in der Tram
Erich Heckel
"Knabe in der Tram"
150.000 €
Detailansicht

August Macke - Kinder am Brunnen II
August Macke
"Kinder am Brunnen II"
160.000 €
Detailansicht

Alexej von Jawlensky - Teller mit Äpfeln (Äpfelstillleben)
Alexej von Jawlensky
"Teller mit Äpfeln (Äpfelstillleben)"
140.000 €
Detailansicht

Emil Nolde - Zigeunermädchen in rot-violettem Kleid
Emil Nolde
"Zigeunermädchen in rot-violettem Kleid"
120.000 €
Detailansicht

Franz von Stuck - Faun und Bacchusknabe
Franz von Stuck
"Faun und Bacchusknabe"
100.000 €
Detailansicht

Emil Nolde - Sonnenblumen
Emil Nolde
"Sonnenblumen"
72.000 €
Detailansicht

Max Slevogt - Pfälzer Landschaft
Max Slevogt
"Pfälzer Landschaft"
60.000 €
Detailansicht

Max Beckmann - Badekabine
Max Beckmann
"Badekabine"
36.000 €
Detailansicht